Beitragsbild - Ich hätte mit 16 gerne gewusst, dass das Einzige, was zwischen uns und dem Leben steht, die eigene Angst ist

Ich hätte mit 16 gerne gewusst, dass das Einzige, was zwischen uns und dem Leben steht, die eigene Angst ist…

Lavendel mit dem Funke Zitat: Ich hätte mit 16 gerne gewusst, dass das Einzige, was zwischen uns und dem Leben steht, die eigene Angst ist, und dass man sie nicht füttern darf, indem man ihr nachgibt. Ich hätte gerne gewusst, dass es keine Veränderung gibt, ohne dass man dafür mit Angst bezahlen muss, und wie wunderbar glücklich und frei es macht, Dinge zu tun, vor denen man sich fürchtet. Cornelia Funke
Mein Papa sagt:

Ich hätte mit 16 gerne gewusst,
dass das Einzige,
was zwischen uns und dem Leben steht,
die eigene Angst ist,
und dass man sie nicht füttern darf,
indem man ihr nachgibt.

Ich hätte gerne gewusst,
dass es keine Veränderung gibt,
ohne dass man dafür
mit Angst bezahlen muss,
und wie wunderbar glücklich
und frei es macht,
Dinge zu tun,
vor denen man sich fürchtet.

Cornelia Funke
(*1958) deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin

Zitate von Cornelia Funke
auf Mein Papa sagt . . .

Mein Papa sagt . . .
Zitate, Weisheiten und Sprüche übers   L e b e n


Cornelia Funke bei amazon

Empfehlungen zum Thema bei Amazon.de


Mein Papa sagt . . .
Lebensweisheiten, Redewendungen, Redensarten sowie Zitate, Sprüche zum Nachdenken über das Leben und Bilder täglich NEU um NEUN.

Täglich neu um Neun!
Zitat / Spruch / Weisheit des Tages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 7