Wir sind doch törichte Menschen!

Backsteinmauer mit dem Wilhelm Raabe Zitat: Wir sind doch törichte Menschen! Wie oft durchkreuzt die Furcht vor dem Lächerlichwerden unsere innigsten, zartesten Gefühle! Man schämt sich der Träne und - spottet; man schämt sich des fröhlichen Lachens und - schneidet ein langweiliges Gesicht; die Tragödien des Lebens sucht man hinter der komischen Maske zu spielen, die Komödien hinter der tragischen; man ist ein Betrüger und Selbstquäler zugleich! Wilhelm Raabe
Mein Papa sagt…

Wir sind doch törichte Menschen!
Wie oft durchkreuzt die Furcht vor dem Lächerlichwerden
unsere innigsten, zartesten Gefühle!
Man schämt sich der Träne und – spottet;
man schämt sich des fröhlichen Lachens
und – schneidet ein langweiliges Gesicht;
die Tragödien des Lebens sucht man
hinter der komischen Maske zu spielen,
die Komödien hinter der tragischen;
man ist ein Betrüger und Selbstquäler zugleich!

Wilhelm Raabe – (Die Chronik der Sperlingsgasse)
(1831 – 1910) deutscher Schriftsteller

Gefunden beim Projekt Gutenberg.

Zitate von Wilhelm Raabe
auf Mein Papa sagt . . .

Mein Papa sagt . . .
Zitate, Weisheiten und Sprüche übers   L e b e n


Wilhelm Raabe bei amazon


Mein Papa sagt . . .
Zitate, Weisheiten, Sprichwörter und Sprüche mit Bild!

Täglich neu um Neun!
Zitat / Spruch / Weisheit des Tages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 4 =