Beitragsbild - Für gewöhnlich sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit; was er übersieht, sind die vollen Scheunen der Vergangenheit. Im Vergangensein ist nämlich nichts unwiederbringlich verloren, vielmehr alles unverlierbar geborgen.

Für gewöhnlich sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit; was er übersieht, sind die vollen Scheunen der Vergangenheit…

Feld mit Heu und dem Frankl Zitate Bild: Für gewöhnlich sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit; was er übersieht, sind die vollen Scheunen der Vergangenheit. Im Vergangensein ist nämlich nichts unwiederbringlich verloren, vielmehr alles unverlierbar geborgen. Viktor E. Frankl
Mein Papa sagt:

Für gewöhnlich
sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit;
was er übersieht,
sind die vollen Scheunen der Vergangenheit.
Im Vergangensein
ist nämlich nichts unwiederbringlich verloren,
vielmehr
alles unverlierbar geborgen.

Viktor E. Frankl
(1905 – 1997)
österreichischer Neurologe und Psychiater

Viktor Frankl Zitate Bilder
auf Mein Papa sagt:

Mein Papa sagt:
Zitate, Weisheiten & Sprüche Bilder übers   L e b e n


Viktor E. Frankl bei amazon

Empfehlungen zum Thema bei Amazon.de


Mein Papa sagt:
Sprüche und Zitate Bildern. Aphorismus und berühmte Zitate, Lebensweg, Affirmation, Freundschaft, Lebensfreude, Lebensweisheiten, Redewendungen, Redensarten sowie Zitate, Sprüche und Bilder zum Nachdenken über das Leben und die unter die Haut gehen täglich NEU um NEUN.

Täglich neu um Neun!
Zitat / Spruch / Weisheit des Tages.